Als Wolfgang Amadeus Mozart 1791 bestattet wurde, gab es am Friedhof St. Marx vorwiegend Schachtgräber, einfache Grabhügel, gelegentlich mit einem Holzkreuz ausgestattet. Schon wenig später war kaum mehr zu bestimmen, wo genau Mozart begraben wurde. Nach einer genaueren Standortbestimmung wurde 1859 an dieser Stelle ein repräsentatives Grabdenkmal errichtet. Anlässlich des 100. Todestages im Jahr 1891 wurde dieses auf den Zentralfriedhof versetzt. An der verwaisten Stelle in St. Marx entstand auf Initiative von Friedhofswärter Alexander Kugler dieses, bis heute fast unveränderte Grabdenkmal.

Objektfotos
Wien 3D - Landstraße - Grabdenkmal W. A. Mozart
Wien 3D - Landstraße - Grabdenkmal W. A. Mozart

Standort